Die Otto-Pankok-Gesellschaft ist 1968, zwei Jahre nach dem Tod des Malers, gegründet worden.

Ziel der Gesellschaft ist es, das Werk Otto Pankoks der Öffentlichkeit zu erschließen, an seine Erhaltung und Verbreitung mitzuwirken und das Verständnis für seine Kunst zu vertiefen.

Zu diesem Zweck fördert sie Ausstellungen des Pankokschen Werkes, die Herausgabe des Werkverzeichnisses und die Veröffentlichung seines schriftlichen Nachlasses. Sie vereinigt Freunde und Verehrer Otto Pankoks in Deutschland und im Ausland.

Als ihre besondere Aufgabe betrachtet die Gesellschaft, das "Otto Pankok Museum" und das "Otto Pankok-Archiv" in seiner Arbeit zu unterstützen.

Der eingetragene Verein hat seinen Sitz im Haus Esselt, Drevenack, bei Wesel, der letzten Wohn- und Schaffensstätte von Otto Pankok.

Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" im Sinne des §10 b des Einkommensteuergesetzes und §5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsgesetzes.

Ordentliche Mitglieder können Einzelpersonen, juristische Personen, wirtschaftliche Unternehmen sowie Personenvereinigungen jeder Art werden.

Die Höhe der Mitgliedsbeiträge steht im Ermessen der Mitglieder. Sie können auch auf unserer Webseite einen Antrag auf Mitgliedschaft ausfüllen. Der Mindestsatz beträgt für Einzelpersonen 30€, für Familien 40€, Schüler und Studenten 10€, für Firmen / Institutionen 150€.